Hohes Medienaufkommen in der Fertigung von UlmAIR

Rundfunk- und Fernsehteams sowie Nachrichtenagenturen interessieren sich für die Raumluftreiniger und die aktuell hohe Nachfrage aus Bayern und Baden-Württemberg

Die Raumluftreiniger von UlmAIR sind weiterhin auf ihrem Weg in Büros, Praxen, Buchhandlungen und in die Klassenräume der Schulen und Kindertagesstätten im ganzen Land. Von den bis Mitte Juli gebauten 8.500 UlmAIR-Geräten der X-Serie, wie der besonders beliebte X-80 für Räume mit einer Grundfläche von 50 bis 120 Quadratmetern, stehen über 600 Geräte in Berlin und über 1.000 in Bayerns Klassenräumen. Doch jetzt wird aufgerüstet. Ab Herbst soll die Luft in den Räumen von Schulen und Kindergärten regelmäßig umgewälzt, gereinigt und damit virussicher werden, so ist es in Bayern und Baden-Württemberg bereits beschlossene und finanzierte Sache. Bayern will 110.000 mobile Luftreiniger für 190 Millionen Euro anschaffen und Baden-Württemberg plant für die Reiniger in den Schulsälen mit rund 60 Millionen Euro an Fördergeldern. Getragen werden dort die Kosten zu 60 Prozent vom Land und zu 40 Prozent von den Kommunen.

Aufgrund dieser plötzlichen und unerhofft hohen Nachfrage, wird es bei den Herstellern, wie UlmAIR mit seinen Produktionsstätten in Elchingen und Dornstadt, eng: Vor allem elektronische Bauteile, wie solche für die in Asien hergestellte Platinensteuerung, sind schwer zu bekommen.
UlmAIR-Geschäftsführer Daniel Ehrhardt sagte dazu am 6. Juli im Live-Interview in der Sendung SWR-Aktuell, dem in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz ausgestrahlten Morgenmagazin der Rundfunkanstalt, dass es bei dieser großen Nachfrage mit der Lieferung von Bauteilen für die Luftreiniger eng werden könne. Die Politik müsse für die Versorgung der Hersteller entsprechende Prioritäten setzen.

Das Team der Agentur Reuters mit Marcus Nagle und Niklas Woschek drehte ebenfalls in der ersten Juliwoche in Dornstadt und im oberbayrischen Töging am Inn. In der dortigen Regenbogen-Grundschule sind die ersten UlmAIR X-90 aufgestellt worden. Bürgermeister Tobias Windhorst sagte vor laufender Kamera, dass es der große Wunsch gewesen sei, die Schule mit den Geräten auszustatten. Damit sollen „auf jeden Fall im Herbst, wenn zu erwarten ist, dass die Viren besser fliegen als jetzt“, die Schulen und Kindergärten offen bleiben. Das Aufstellen der Geräte sei „besser jetzt, als zu spät“, so Windhorst. Der Beitrag lief zuerst in den Nachrichten von SAT 1. Auch der Stern verbreitet die Informationen unter „Alles zum Corona-Virus“ und „Bayern will Luftfilter in allen Klassenzimmern“ im Internet. Nachhören unter: https://www.stern.de/gesundheit/bayern-will-gegen-corona-in-klassenzimmern-luftfilter-einsetzen-30608394.html

Für das Zweite Deutsche Fernsehen war die Stuttgarter Redakteurin Sandra Susanka mit ihrem Kamerateam am Freitag, 9. Juli, vor Ort in Elchingen und in Dornstadt. Kameramann Karsten Radünz und Tontechniker Kevin Radünz drehten ebenfalls die Produktion der Geräte und sprachen mit Daniel Ehrhardt (Bilder). Der berichtete auch, dass die UlmAIR-Raumluftreiniger in fünf Impfzentren in München und zwei in Stuttgart aufgebaut wurden. Der Beitrag zur Situation in den Schulen Baden-Württembergs mit eindruckvollen Bildern aus der Fertigung der UlmAIR X-80 ist am Dienstag, 13. Juli 2021, im ZDF-Morgenmagazin, in der Heute-Sendung um 19 Uhr und vorher in den Sendungen Drehscheibe Deutschland (12.15 Uhr) sowie Heute in Deutschland (14 Uhr) gesendet worden.
Nachschauen: https://www.zdf.de/nachrichten/zdf-morgenmagazin/schulen-hoffnungstraeger-luftfilter-corona-ferien-delta-variante-100.html

Somit sind die baden-württembergischen Luftreiniger von UlmAIR weiterhin auf dem besten Weg, um in Deutschland, Österreich und der Schweiz für saubere und sichere Luft zu sorgen.

ZDF-Redakteurin Sandra Susanka und das Kamerateam mit Karsten und Kevin Radünz drehten in der UlmAIR-Fertigung und interviewten den Geschäftsführer Daniel Ehrhardt. Bild: UlmAIR

weitere Blog Beiträge

Die Gastronomie setzt auf ‚sichere Luft‘ von UlmAIR

Durch das unauffällige Design und die geringe Standfläche kann der Raumluftreiniger X80 von UlmAIR nahezu an jedem Platz aufgestellt und betrieben werden. Einstecken und fertig …

weiterlesen ...

Sichere Luft in der Konferenz mit Luftreinigern von UlmAIR!

Auch wenn unsere Raumluftreiniger der Baureihe ‚X‘ meist im Hintergrund aufgestellt werden, ist das Ergebnis, welches sie erzeugen, ganz weit vorne!

weiterlesen ...

Sichere Luft trifft Gastronomie

Mit Luftreinigern von UlmAIR sorgen immer mehr Gastronomen für sichere und saubere Luft für ihre Gäste.

weiterlesen ...
Scroll to Top
Aktuelle Lieferzeit
2 - 3 Wochen
Weiterlesen